azett kommunikation | edrizzi®: Das unerreichte Original.
Kommunikation ist meine Stärke und Leidenschaft. Ich bringe die CI eines Unternehmens auf den Punkt und setze sie mit aussagekräftiger Kommunikation um. „Stil ist die Fähigkeit, komplizierte Dinge einfach zu sagen, nicht umgekehrt.“ – Jean Cocteau
azett, andrea zanier, lienz, osttirol, tirol, unternehmenskommunikation, kommunikation, public relation, öffentlichkeitsarbeit, soziale medien, social media, pr, POS, werbung, marketing, ci, corporate identity, messen, place,
15911
single,single-post,postid-15911,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.0.5,vc_responsive

edrizzi®: Das unerreichte Original.

edrizzi® wird zum Synonym für Trockenabscheidung in der „Papp-Box“
MEder_Das-unerreichte-Original_The-unrivalled-original

28 Feb edrizzi®: Das unerreichte Original.

Mit einer Wellpappe-Box revolutionierte Michael Eder vor 15 Jahren die Lackierindustrie. In langjähriger Entwicklung verfolgte er seine Vision, den Lackierprozess wirtschaftlich und nachhaltig durch Trockenabscheidung zu verändern und Chemikalien im Abscheideprozess zu eliminieren. Eder setzte in seiner Entwicklung von Anfang an auf Physik, Technik und 100% recyceltes Papier – und nicht auf bloße Vergrößerung einer Filterfläche, die es im edrizzi® System gar nicht gibt. Auf Filtermedien aus Erdöl verzichtet er als Erster völlig. Zugleich waren für den Erfinder die einfache Handhabung, sparsame Lieferung und Lagerung sowie flexibler & individueller Einbau weitere Ansprüche an seine Entwicklung. 2003 meldet Eder die ersten edrizzi® Boxen zum Patent: Farbnebelascheider in Kubus Form aus 100%igem Altpapier. Der Geniestreich verbirgt sich im Inneren der unscheinbaren Boxen: Komplexe, smarte Labyrinth-Systeme aus 100% Wellpappe, die mit Hilfe der Fliehkraft je nach versprühtem Oberflächenmaterial 100 kg Overspray/m2 und mehr aufnehmen. Der Einsatz des edrizzi® System reduziert die Energiekosten in Lackieranlagen relevant. Außerdem können gesättigte edrizzi® Boxen praktisch wie Hausmüll entsorgt werden und reduzieren schadstoffreiche Lackabfälle als kostenintensiven Sondermüll. Das edrizzi®  System verdrängt die Nassauswaschung und setzt ein Signal für Nachhaltigkeit in der Oberflächenverarbeitung.

Michael Eder und sein Unternehmen Brainflash entwickeln seit Mitte der 1990er Jahre Lösungen für die Aufnahme und das Recycling von Overspray. Diese langjährigen Kontakte ermöglichten, schon beim Launch 2003, den Test des Systems in der Automobilindustrie. 15 Jahre später lackieren weltweit Automobilhersteller und -Zulieferer erfolgreich mit edrizzi®. Kunden wie McLaren, BMW, VW, Fiat, Audi, Nissan, Renault, Daimler, Jaguar und viele mehr vertrauen auf das System aus Österreich. Namhafte Anlagenbauer wie Dürr, Geico, b&m und Eisenmann implementieren das edrizzi® System in ihre Paint-Shops, um Overspray mit wenig Energieaufwand nachhaltig und sauber abzuscheiden. Nicht nur der hohe Abscheidegrad und der Umweltaspekt tragen zum Erfolg der edrizzi®  Technologie bei, sondern auch die modulare Flexibilität im Einbau, die eine Anwendung des Systems in jeder individuellen Lackiersituation erlaubt.

edrizzi® wird zum Synonym für Trockenabscheidung in der „Papp-Box“, was mehrere Hersteller zum Nachbau anregt. Der Trend zur Trockenabscheidung ist aus Umweltaspekten zu begrüßen. Plagiate können wegen des Patentschutzes allerdings nur bedingt die bewährten Features der edrizzi® Technologie bieten. Die Hersteller von Nachbauten verwenden Filtervliese als Ersatz für die patentierten edrizzi®  Papp-Labyrinthe, was zu Einschränkungen in der Funktion und bei der Entsorgung führt. edrizzi® bleibt – wie die meisten Originale – unerreicht, was viele Anlagenbetreiber nach Versuchen mit Plagiaten wieder zum edrizzi® System zurückführt.

Durch die Vertriebskooperation mit Freudenberg Filtration Technologies ist das edrizzi® System seit 2016 weltweit verfügbar. Freudenberg und die Händler Seliba in Spanien, Nittmann in Deutschland, edrizzi Benelux und Puco in Österreich arbeiten eng mit Anlagenbauern zusammen, um mit dem edrizzi® System viele weitere Lackierbetriebe bei der Vermeidung und Reduzierung schadstoffreicher Lackabfälle zu unterstützen.

DOWNLOADDATEI:

Pressebericht
edrizzi_Pic3__Die Flexibilitaet des Kubus_The cube's flexibility

Das edrizzi® System wird international in Paint Shops implementiert.
Grafik (Freudenberg Filtration Technologies)

DOWNLOADDATEI:

Paint shop Grafik - hochauflösend
edrizzi_Pic2__Die-Flexibilitaet-des-Kubus_The-cube's-flexibility-sm

Die edrizzi® Farbnebelabscheider in Anwendung. Seit 2003 wurde das System zweimal optimiert und auf alle Anwendungsbereiche der Oberflächenverarbeitung abgestimmt. Foto: Seliba S.L.

DOWNLOADDATEI:

Handspritzstand - hochauflösend
edrizzi_Pic1__Die-Flexibilitaet_des_Kubus_The-cube's_flexibility-(2)-sm

Gesättigte und ungesättigte edrizzi® Farbnebelabscheider im Vergleich.
Foto: Brainflash/Martin Lugger.

DOWNLOADDATEI:

edrizzi® Kube - hochauflösend
edrizzi_Pic4_Das unerreichte Original_The unrivalled original

Michael Eder, Brainflash Patentent Entwicklungs GmbH, Erfinder der Farbnebelabscheidung mit Wellpappe-Boxen.

DOWNLOADDATEI:

Pressefoto Michael Eder - hochauflösend